Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Nachricht senden

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Hallenplan

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Neustraße 19
CH-4623 Neuendorf
Schweiz

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +41 62 398 22 88
Fax: +41 62 398 18 88

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von SaniLine

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Unser Inversionsprozess für die grabenlose Sanierung von Wasser, Gas, Benzin, Öl und Fernwärme Rohrleitungen.
 
Anwendungsbereiche

SaniLine® ist für die Sanierung aller Arten von Rohrmaterialien geeignet, einschließlich Guss, duktilem Guss, Stahl, PVC sowie für Asbest-Zement, in Durchmessern von DN 80 bis DN 800.

Vorteile
  • Minimierung der Ausfallzeiten und Verkehrsbehinderungen durch die Möglichkeit große Einbaulängen von bis zu 350 m und Bögen von bis zu 90° schnell realisieren zu können
  • kosteneffizienteste Lösung zur Behebung und Vermeidung von Rohrschäden
  • kein Graben erforderlich, daher Reduzierung der Baukosten. Kostenintensive Installationsausrüstung ist nicht notwendig aufgrund von Kaltaushärtung
  • verbesserte Netzeffizienz durch Erhöhung der hydraulischen Kapazität (K-Wert)
  • garantierte Lebensdauer von mindestens 50 Jahren
  • 100% epoxidfreier Installationsprozess, kein Bisphenol A/F etc.
Rohrmaterialien
  • Trinkwasser
  • Rohwasser
  • Kühlwasser
  • Abwasser

Aufbau & Funktionsweise

Das Produkt SaniLine® W besteht aus einem hochwertigen, einseitig beschichteten Gewebeschlauch und einem Zweikomponenten Polyurethan oder Polyethylen Kleber, der den Schlauch mit dem Altrohr verbindet. Der Gewebeschlauch, gefüllt mit Kleber, wird in die Drucktrommel eingezogen und danach im Inversionsverfahren in den zu sanierenden Leitungsabschnitt eingeklebt. Nach Beendigung der Inversion wird eine Druckprobe durchgeführt und beide Enden mit AMEX-10 LinerEndManschetten abgedichtet.

Installation & Technik

Die Vermeidung des Warmhärteverfahrens wie Dampf oder Wasser reduziert den Energieverbrauch bis zu 90%, den Aufwand für die Anlagentechnik und Installationszeit auf ein Minimum.

SaniLine® wird im Inversionsverfahren unter Druck, durch die Nutzung der Drucktrommel, in den zu erneuernden Leitungsabschnitt eingebracht. Das hochfeste Gewebe reduziert die Wandstärke maximal um 3,2 mm und ermöglicht Einbaulängen bis 350 m. Nachdem die Inversion beendet ist, wird die Drucktrommel entkoppelt. SaniLine® ist vollständig druckdicht eingebaut und kann ohne äußere Druckluftversorgung unter Umgebungstemperatur aushärten. Der Abschnitt wird mit einem Inversionsstück, der direkt mit dem Gewebeschlauch verbunden ist, abgeriegelt. Der Aushärtungsprozess wird durch einen Druckschreiber dokumentiert und erfordert kein Personal auf der Baustelle.

Weitere Produkte des Ausstellers